top of page

Lassen Sie sich nicht weiter ausnutzen



Es ist meist ein schwerer Schritt das Gewohnte zu verlassen und sich der Veränderung zu stellen. Das liegt in der Natur des Menschen, denn viele haben Angst vor dem Neuen und fühlen sich sicher, bei dem, was sie kennen. Das gilt für viele Lebensbereiche und auch für die Arbeit. Der Job ist ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und hat einen großen Einfluss auf das eigene Selbstwertgefühl, die Motivation und die Stimmung - auch wenn man wieder zu Hause ist.

Leider trägt aber nicht jeder Arbeitgeber dazu bei, dass man sich gut fühlt, nicht jeder hält seine Versprechungen und auch nicht jeder legt Wert auf Sie als Person.

Wir haben in den letzten Jahren mit zehntausend Fach- und Führungskräften aus der Bauindustrie gesprochen und viele Begründungen für die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz erhalten. Sie sollten sich bewusstwerden, dass es bei Ihrem Job auch darum gehen sollte, dass Sie glücklich sind und Ihnen die Arbeit und der tägliche Umgang Spaß machen.

In der folgenden Checkliste haben wir eine kleine Auswahl der wichtigsten Punkte zusammengestellt, die uns in den letzten Jahren genannt wurden. Wenn in Ihrem Fall mehr als drei zustimmen, sollten Sie sich auch einmal Gedanken darüber machen, ob Ihr aktueller Arbeitgeber noch der richtige für Sie ist.

 

1. Ihre Aufgaben sind eintönig geworden und fordern Sie nicht mehr heraus.

2. Sie und Ihre Leistungen werden als selbstverständlich gesehen.

3. Es wird kein Wert auf die Gesundheit der Mitarbeiter gelegt. Insbesondere während Corona versucht man weiterhin flexibles Arbeiten oder Home-Office so gut es geht zu vermeiden.

3. Sie drehen sich im Kreis und haben keine Möglichkeit in höhere Positionen aufzusteigen oder sich weiterzuentwickeln.

4. Ohne Aufstiegsmöglichkeiten in höhere Positionen und Optionen sich persönlich weiterzuentwickeln, dreht man

5. Sie fühlen sich ungerecht behandelt und Ihre Kollegen werden Ihnen vorgezogen, z.B. bei Beförderungen.

6 Ihre Arbeit wird nicht gewürdigt, auch nicht finanziell.

7. Sie müssen ständig (unbezahlte) Überstunden machen.

 

Hierbei handelt es sich um eine kleine Auswahl der wichtigsten Faktoren. Wenn Sie die vollständige Liste mit weiteren Punkten, Hinweisen und Tipps erhalten möchten, melden Sie sich gerne. Wenn Sie von Anfang an mit einem professionellen Partner zusammenarbeiten möchten, der Ihnen Zugang zu nicht ausgeschriebenen Stellen ermöglicht und bei dem die Partner-Unternehmen geprüft und gezielt für Sie ausgewählt werden, kontaktieren Sie uns. Gerne unterstützen wir Sie Ihren neuen perfekten Arbeitgeber zu finden.

0 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page