top of page

Katastrophale oder nicht vorhandene Offboarding-Erfahrungen: Einblicke aus unserer Studie



Offboarding, der Prozess des ausscheidenden Mitarbeiters aus einem Unternehmen, ist ein wichtiger, aber oft übersehener Aspekt des Mitarbeiterlebenszyklus. Unsere LinkedIn-Umfrage zielte darauf ab, Einblicke in die Offboarding-Erfahrungen von Mitarbeitern zu gewinnen. Die Ergebnisse sind aufschlussreich und können Unternehmen helfen, ihre Praktiken in diesem Bereich zu verbessern.

 

1. Sehr gut (19%)

Nur geringe 19% der Befragten berichteten von sehr guten Offboarding-Erfahrungen. Dies deutet darauf hin, dass, obwohl sehr wenige Unternehmen effektive Offboarding-Prozesse implementiert haben, dies aber bei weitem nicht die Norm ist. Ein gutes Offboarding kann eine langfristige Beziehung zu ehemaligen Mitarbeitern fördern, das Arbeitgeberimage stärken und wertvolles Feedback liefern. Unternehmen sollten bestrebt sein, diesen Bereich zu stärken.

 

2. Ausbaufähig, aber okay (25%)

Ein Viertel der Teilnehmer fand das Offboarding ausbaufähig, aber okay. Dies lässt darauf schließen, dass, obwohl grundlegende Offboarding-Prozesse in einigen Fällen vorhanden sind, es deutlichen Raum für Verbesserungen gibt. Unternehmen in dieser Kategorie sollten Feedback von ausscheidenden Mitarbeitern einholen, um spezifische Verbesserungsmaßnahmen zu identifizieren. Die Masse und Qualität an Informationen, die verloren gehen, wenn man kein optimales Offboarding betreibt, ist immens.

 

3. Enttäuschend (13%)

13% der Befragten beschrieben ihre Offboarding-Erfahrung als enttäuschend. Ein schlechtes Offboarding kann zu einer negativen Wahrnehmung des Unternehmens führen und die Chancen auf Empfehlungen oder zukünftige Wiederanstellungen verringern. Es ist wichtig, dass Unternehmen die Ursachen für solche negativen Erfahrungen identifizieren und umgehend Maßnahmen ergreifen.

 

4. Es gab kein Offboarding (44%)

Die schockierende und mit Abstand höchste Antwortrate, 44%, gab an, dass es gar kein Offboarding gab. Dieses Ergebnis ist besorgniserregend, da es auf eine erhebliche Lücke in der Mitarbeiterbetreuung hindeutet. Unternehmen, die keinen strukturierten Offboarding-Prozess haben, verpassen wichtige Gelegenheiten, Beziehungen zu pflegen, Wissenstransfer zu sichern und ihr Arbeitgeberimage zu stärken.

 

Fazit:

Die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen deutlich, dass Offboarding ein Bereich ist, der in vielen Unternehmen weiterentwickelt werden muss. Ein effektives Offboarding bietet nicht nur einen würdigen Abschluss für die Mitarbeiterlaufbahn, sondern stärkt auch das Netzwerk ehemaliger Mitarbeiter und das Ansehen des Unternehmens. Es ist an der Zeit, dass Unternehmen dem Offboarding die gleiche Aufmerksamkeit schenken wie dem Onboarding, um eine ganzheitliche und positive Mitarbeitererfahrung zu gewährleisten.

Informationen, Technologien, Knowhow und Internas werden von Mitarbeitern mitgenommen und meist nicht weitergegeben, was Unternehmen Millionen kosten kann.

6 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page