top of page

Heute ist der Sprachlos-Tag: Die häufigsten Fehler im Bewerbungs- und Einstellungsprozess



In den letzten Jahren haben wir tausende Gespräche mit Fach- und Führungskräften aus der Bau- und Immobilienbranche geführt und hunderte Bewerbungs- und Einstellungsprozesse begleitet. Dabei treten immer wieder die gleichen Fehler und Probleme auf, die im schlimmsten Fall dazu führen können, dass der Wunsch-Mitarbeiter Ihr Vertragsangebot ablehnt. Um das zu vermeiden, haben wir für Sie eine Checkliste mit einigen der häufigsten Fehlern im Bewerbungs- und Einstellungsprozess und wie man diese vermeiden kann. - Sie gehen nicht oder zu wenig darauf ein, wie flexibel das Arbeiten bei Ihnen ist. Wenn Sie Homeoffice oder Gleitzeit anbieten, erwähnen Sie das unbedingt.


- Sie betonen die künftigen Möglichkeiten für den Kandidaten nicht ausreichend. Skizzieren Sie möglichst genau, welche Optionen es im Zuge eines Entwicklungsplans gibt.

- Die Aufgaben wirken nicht attraktiv genug. Schwärmen Sie selbst mit voller Begeisterung von den Tätigkeiten.

- Sie zeigen zu wenig Interesse an dem Bewerber. Machen Sie deutlich, dass Sie sich für ihn und nicht nur für seine Arbeit interessieren.

- Sie halten sich nicht an Fristen und Vereinbarungen. Stehen Sie zu Ihrem Wort und halten sich an angekündigte Termine.

- Ihre Stellenausschreibung deckt sich nicht mit den tatsächlichen Aufgaben. Bemühen Sie sich, dass die Tätigkeiten aus der Anzeige mit dem übereinstimmen, was auch wirklich getan werden muss.

- Sie stellen alles so dar, als sei es perfekt. Stehen Sie auch zu Misserfolgen und sprechen über Projekte, die nicht so gut gelaufen sind oder wo Sie selbst Verbesserungspotenzial haben.

Hierbei handelt es sich nur um eine kleine Auswahl aus den insgesamt 16 häufigsten Fehlern, die Unternehmen im Bewerbungs- und Einstellungsprozess machen. Wenn Sie die vollständige Liste erhalten möchten oder auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind, melden Sie sich einfach unter n.nagel@kqbus.de oder unter der 0211 17801684.

3 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page